Titel: Licht im Meer des Vergessens - Aktives Musizieren mit demenziell erkrankten Menschen

 

Termin: Freitag, 16.11.2018, 10-17 Uhr

Ort: Musik&Kunstschule der Stadt Osnabrück, Caprivistr. 1, 49076 Osnabrück


Inhalt: Demenz ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Bei der oft schwierigen Begleitung demenziell erkrankter Menschen bildet der Einsatz biografischer Musik eine der wirksamsten und erfolgreichsten Interventionsmethoden. Dafür benötigt der Begleitende/Unterrichtende Kompetenzen, die ihm den Zugang zu den Kranken ermöglichen. Dieser Workshop vermittelt die notwendigen Grundlagen fur eine wirksame musikalische Arbeit mit Demenzkranken auf der Grundlage praxisbewährter Methodiken. Durch den gezielten Einsatz von Musik lässt sich manche festgefahrene Situation im Pflegealltag entschärfen, aber auch ganz beiläufig zaubert Musik ein Lächeln in ein zuvor verschlossenes Gesicht.

 

Dozent: Anke Feierabend ist Violinistin, Musikpädagogin, Musikgeragogin, Kreativtherapeutin und Kalligraphin. Sie ist Gründerin und Vorsitzende des TonFolgen e. V. – Verein für therapeutischen Musikunterricht.

 

Kosten: 40 Euro für VdM-Musikschullehrkräfte, 50 Euro für externe Teilnehmer