Workshop: Sammlungspflege praktisch

11. März 2020,  11.00 - 17.00 Uhr

Wilhelm Busch Land Wiedensahl, Museum im Alten Pfarrhaus, Hauptstraße 89, 31719 Wiedensahl  

 

Die Sammlung erhalten: Das bedeutet gerade in kleineren Museen vor allem das Reinigen und Pflegen der Objekte durch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Manchmal kommen auch kleine Ausbesserungsarbeiten dazu. Was ist dabei zu beachten? Was können Ehrenamtliche und Museumspersonal ohne Fachausbildung leisten, wo sind die Grenzen? Was sollten Museumsleiter*innen, die vor der Aufgabe stehen, ehrenamtliches Personal bei der Sammlungspflege anzuleiten, wissen? Und was ist wichtig für alle, die direkt mit der Reinigung und Pflege von Museumsstücken in Ausstellung und Magazin zu tun haben? Der erfahrene Restaurator und Sammlungspflege-Berater Cord Brune vermittelt praktische Tipps vom Profi für den Museumsalltag.

Der Workshop findet im Museum im Alten Pfarrhaus, einem der Häuser unter dem Dach des Wilhelm Busch Landes Wiedensahl, statt. Wie in vielen kleineren Museen nehmen Objekte der Alltagskultur hier eine wichtige Rolle ein und sollen bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt stehen. In der Sammlung eines Museums hat jedes Material seine besonderen Anforderungen, nicht nur bei der Lagerung und Klimatisierung sondern auch bei der Pflege und Reinigung. Der Schwerpunkt des Workshops wird bei Objekten aus Holz und Metall liegen, hierzu finden sich im Museum im Alten Pfarrhaus viele anschauliche Beispiele.

Der Workshop richtet sich vor allem an Mitarbeiter*innen aus Museen, die sich um das Museumsgütesiegel bewerben. Auch alle anderen Interessierten – ob haupt- oder ehrenamtlich im Museum tätig – sind herzlich willkommen.


Spezifische Fachkenntnisse sind nicht erforderlich.  

Das Seminar ist Bestandteil der Qualifizierung für das Museumsgütesiegel.

 

Referent: Dipl.-Restaurator Cord Brune
Seminargebühr: 50,00 €

Anmeldeschluss: 26. Februar 2020